2013 MULDEHOCHWASSER - piccboxx.de

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GALERIEN > NAH + FERN

Durch das über Mitteleuropa festsitzendes Tiefdruckgebiet "Günther" kam es im ohnehin verregneten Frühjahr Anfang Juni zu weiteren starken Niederschlägen in Deutschland.
Wieder dabei die Region Westsachsen mit deren Einzugsgebieten aus Freiberger, Zwickauer, Vereinigte Mulde und Weißer Elster.

Die Talsperren Pirk und Eibenstock waren nicht mehr imstande die anfallende Regenmengen aufzunehmen und leiteten die Niederschläge ungehindert weiter. Über 7000 Einwohner wurde aus einzelnen Ortschaften evakuiert.

Insgesamt werden die Schäden wieder sehr hoch sein. Einen großen Anteil an der Schadensbilanz haben auch diverse Bürgerinitativen und Zivilklagen gegen wirksame Hochwasserschutzmaßnahmen, bekannt aus Grimma.
Spätestens jetzt sollte die Erkenntnis gereift sein, Gemeinnutz vor Eigennutz stellen.

Aber wie war es mit den Menschen in Pompeji am Vesuv ...


Mehr Info´s unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser_in_Mitteleuropa_2013

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü